aktuell - Beiträge

Prozess wegen Volksverhetzung in Augsburg

Die Pegida Demo im September 2017 in Augsburg hat ein Nachspiel – vor Gericht. Der Veranstalter und ein weiteres Pegida Mitglied wurden vom Amtsgericht verurteilt – wegen Volksverhetzung. Dabei ging es vor allem um den abstoßenden Aufruf an Studentinnen – sie sollten sich „Vögelfrei“ – Sticker anheften und sich so Flüchtlingen anbieten.