aktuell - Beiträge

Kunstgemälde aus Nazizeit wieder in Händen des Eigentümers

Dieses Gemälde ist mit einer tragischen Geschichte verbunden. Es gehört einst der jüdischen Kaufmannsfamilie Friedmann aus Augsburg. Einen Tag vor ihrer Deportation ins KZ hatten sie sich selbst umgebracht. Ihr Besitz fiel an den Nazi-Staat auch dieses Bild wurde damit zur Raubkunst. Gregor Hanewacker zeigt ihnen wie das Bild jetzt – ein dreivierteljahrhundert später – in Augsburg – zurück an die rechtmäßigen Erben ging.