aktuell - Beiträge

Das Biber-Problem im Donau-Ries

Der Biber ist zurück in Bayern. Im Jahr 1867 wurde er so stark bejagt, dass er dadurch ausgerottet wurde. Vor 40 Jahren siedelte man ihn dann erfolgreich wieder an. Weil er hier keine natürlichen Feinde hat, kann er sich ausbreiten. Alleine im Kreis Donau-Ries soll es nach verschiedenen Schätzungen zwischen 800 und 2.000 von ihnen geben. Das macht vor allem den Landwirten zu schaffen. Doch der Kampf gegen die Biber ist kompliziert, denn das Tier steht unter Artenschutz.