aktuell - Beiträge

Bahnmitarbeiter fühlen sich bedroht

Der Umgang im öffentlichen Raum wird zunehmend rauer. Auch in Bussen und Zügen sind Pöbeleinen, wüste Beschimpfungen, im schlimmsten Fall körperliche Auseinandersetzungen heutzutage an der Tagesordnung. Dagegen wehren sich nun die Beschäftigten im Personennah- und Fernverkehr. Mit einer Informationskampagne richten sie sich dazu an die Fahrgäste, aber auch an Arbeitgeber und Politik.