aktuell - Beiträge

Ärger im Augsburger Friedhofswesen

Um die Reaktion der Stadt Augsburg im Falle einer Sozialbestattung gab es bereits jede Menge Wirbel. Jetzt sorgt das Amt für Friedhofswesen für neue Schlagzeilen: Insgesamt 100 Bürger haben Briefe erhalten, in denen ihnen ein Bußgeld angedroht wurde, sollten sie nicht innerhalb von 4 Wochen die Länge der Gräber auf dem Neuen Ostfriedhof kürzen. Wir zeigen Ihnen, warum sich die Stadt mittlerweile entschuldigt hat und wieso ein alter Bestattungsfall jetzt erneut für Ärger sorgt.