aktuell - Beiträge

Tanz-Melancholie über Kaiserin Sisi

Kaiserin Elisabeth und ihr Leben hat schon viele Buchautoren und Filmproduzenten beschäftigt. Kaum jemand zeigte jedoch wie wichtig Gedichte in Kaiserin Elisabeths Leben waren. Ihr poetisches Tagebuch, das zugleich eine Hommage an Heinrich Heine darstellt, bezeugt das. Nach dem Tode Ihres geliebten Sohnes Rudolf verstummte die Poetin jedoch – von nun an trug Sisi ausschließlich Schwarz. Im Rahmen der Bayerischen Landesausstellung zeigt das Theater Weiss in Aichach ein melancholisches Tanzstück mit Schauspiel und Live-Musik, nach den Gedichten von Sisi, der Kaiserin von Österreich-Ungarn