aktuell - Beiträge

Studie kritisiert Nebenverdienste der Bundestagsabgeordneten

Ein Bundestagsabgeordneter, der sein Mandat ernst nimmt, hat einen vollen Terminkalender: Abstimmungen, Ausschusssitzungen, Bürgersprechstunden, jetzt auch noch Wahlkampf. Offenbar sind aber nicht alle Abgeordneten ausgelastet mit ihrem Pensum. Die gewerkschaftsnahe Otto-Brenner-Stiftung hat heute eine Studie veröffentlicht, die die Angaben aller Abgeordneten zu ihren Nebentätigkeiten und -einkünften untersucht hat. Rund ein Drittel aller Parlamentarier verdient sich etwas dazu. Und so sieht das bei den schwäbischen Abgeordneten aus.