aktuell

Protest gegen Flutpolder und Osttangente

Es herrscht Unmut in Schwaben. Zwischen Kissing und Königsbrunn ärgert man sich über die geplante Osttangente, die vierspurig durch das Naherholungsgebiet führen soll. Gestern war Bundesverkehrsminister Alexader Dobrindt in der Region und bekam prompt Unterschriften gegen die ungeliebte Straße überreicht. In Nordschwaben hingegen ereifert man sich über die geplanten Flutpolder, die vor einem Jahr angekündigt wurden. Der Hochwasserschutz erregt nach wie vor die Gemüter – gestern Abend lud das Wasserwirtschaftsamt zum Bürgerdialog in Höchsttädt. Aber die Fronten sind verhärtet.