aktuell

Kopftuch Streit geht weiter

Das Augsburger Verwaltungsgericht hat für großen Wirbel gesorgt: Einer muslimischen Rechtsreferendarin wurde am Augsburger Amtsgericht verboten, bei sogenannten hoheitlichen Aufgaben wie dem Vernehmen von Zeugen ein Kopftuch zu tragen. Dagegen hatte die Referendarin geklagt und Recht bekommen. Bayerns Justizminister Winfried Bausback reagierte empört und ging in Berufung. Mittlerweile häufen sich bundesweit die Reaktionen – das Urteil der Augsburger Richter hat eine alte Debatte in Deutschland neu entfacht.