aktuell

Gassi gehen und Monster fangen

Alle spielen es, Pokemon Go. Der neue Smartphone Hype lässt momentan kaum jemanden kalt, egal, welchen Alters. Mit dem Smartphone in der Hand laufen die Spieler ihre Umgebung ab, bis ihr Handy an der jeweiligen Stelle ein virtuelles Monster findet, ein so genanntes Pokemon. Ein Tierheim in den USA hatte jetzt die Idee, den Bewegungsdrang der meist jugendlichen Spieler mit dem nützlichen zu verbinden. Hunde aus Tierheimen, die eh ausgeführt werden müssen, könnten von den Spielern auf deren Monster-Jagd mitgenommen werden. Ob das klappt und eine gute Idee ist, haben wir mal ausprobiert.